Wünschst Du Dir (mehr) Beziehungsglück?

Endlich Urlaub! Endlich richtig Zeit für die Familie und füreinander!

… doch dann kommen die „Themen“ erst so richtig aufs Tapet!

Das haben mein Mann Ralf und ich mehr als ein Mal erlebt.

Statt der erhofften Nähe sind da womöglich erst mal Streit, Entfremdung, „Sich-auf-den-Geist-Gehen“… oder schlicht gegensätzliche Bedürfnisse stehen der Zweisamkeit zunächst im Weg.

Hast Du das auch schon erlebt?

Inzwischen haben wir zum Glück wirklich hilfreiche und z.T. geniale Methoden gefunden, wie wir – und nicht nur im Urlaub (!) – solche Hürden viel schneller überwinden können.

Und in kürzester Zeit wieder in große Nähe finden. Die oftmals dann sogar noch viel intensiver ist als zuvor.

Wir praktizieren z.B. schon lange eine einfache Kommunikations-Technik, die wir echt zu lieben gelernt haben. Und die das Verständnis für den anderen deutlich spürbar vertiefen kann.

Mehr dazu u.a. in diesem Artikel im Stern-Magazin „Dr. Hirschhausen – Gesund Leben“ (der Anfang des Jahres über uns veröffentlich wurde). Siehe hier!
Sowie bei unserem nächsten „Liebesbooster für Paare“ (aktuelle Termine siehe hier).

Allein durch diese Technik konnten wir schon oft plötzlich wieder große Berührtheit und Verbundenheit empfinden, wo kurz vorher vielleicht gerade nur Kopfschütteln und Unverständnis war.

Wir haben sogar das Gefühl, dass wir dadurch – und noch weitere Dinge und Methoden, die wir auf dem Weg über Nähe, Verbindung, Erotik und Kommunikation herausgefunden haben… –  insgesamt immer weiter miteinander wachsen können. Immer noch mehr über uns selbst und den anderen lernen. Auch nach so langer Zeit.

Es ist immer wieder so verblüffend. Und öffnet mein Herz ganz weit.

Durch meinen Mann und diese Partnerschaft lerne ich Dinge über mich und mein Innerstes – was mir keine Psychotherapie, kein spiritueller Lehrer und kein noch so schönes Yoga-Retreat bieten kann.

Mitunter kann das auch schmerzhaft sein. Ja. Herausfordernd. Vielleicht verliert man unterwegs auch mal die Lust… (oder sogar die Hoffnung…!?) …oh, ja.

Doch am Ende ist es immer eine große Befreiung.

Und die klare Erkenntnis: wie gut, dass wir mutig genug waren, weiterzugehen.

Wieder hinzuschauen. Uns „treffen“ zu lassen. Wie wir oft sagen. Vom anderen. Vom Spiegel, der er sein kann.

Und aus dieser Berührtheit und Herzöffnung ist der Wunsch entstanden, diese Möglichkeiten, auch an andere Paare weiterzugeben. Was wir ja inzwischen auch schon seit einer Weile tun…

Um so auch andere zu inspirieren, immer tiefer in echte Partnerschaft hineinzuwachsen. Ich glaube, jeder von uns befindet sich auf einem Weg, die Liebe immer besser zu „erlernen“. Auf vielen Ebenen.

Und wir sind ganz sicher: Mit der Fähigkeit, Paar-Beziehung zu „können“, sind wir nicht per se geboren.

Wir bringen zwar alle den Wunsch nach Bindung mit. Und auch gleichzeitig den Wunsch nach Freiheit und Wachstum.

Doch WIE soll man all das unter einen Hut bringen?
Und dann noch über viele Jahre hiweg in einer Langzeitbeziehung?

Wir waren und sind selbst sehr dankbar, dass wir unterwegs Hilfe hatten und jederzeit weiterhin haben können. Bücher, Seminare, Coachings, das Ausprobieren sinnvoller Methoden können sooo nützlich sein! Und einen echt weiterbringen.

Doch das lernen wir leider nicht in der Schule. Und fast nie bei den eigenen Eltern oder den Paaren um uns herum…

Doch warum sollte jeder das Rad neu erfinden?

Wenn man ein Instrument lernen will, geht man auch zu einem Lehrer.

Und selbst ein Fußballprofi geht weiter regelmäßig zum Training… Feilt weiter an seinem Können…

Warum sehen wir das bei Beziehungen so anders?
Verlieben, Zusammenkommen, Fertig…. Der Rest muss von alleine laufen… !? Oder wird totgeschwiegen.

Warum sich nicht auch hier immer mal wieder ein Refreshing gönnen? Neue Anregungen? Neue Methoden kennenlernen und ausprobieren?

Wirklich Zeit in die eigene Beziehung investieren?
Einen gemeinsamen Tag verbringen? Die Nähe und Liebe nähren und vertiefen?

Gemeinsam mit anderen Paaren, denen es ähnlich geht.
In dieses starke Feld eintauchen und es nutzen?

Falls Du Lust hast, das mit Deinem Partner auszuprobieren, freuen wir uns riesig, wenn Ihr dabei seid bei unserem nächsten:

Nächster Termin: Sonntag, den 02.02.2020 (kann es einen besseres Datum für die ZWEI-Samkeit geben?), 10 – 18 Uhr im Studio Miriya (Troisdorf, Nähe Köln / Bonn). Mehr Infos siehe unten, bzw. hier!

Und ehrlich: es ist eine ganz besondere Erfahrung, mal einen Tag nur unter Paaren zu verbringen. Das erlebt man sonst eigentlich nie:

Alle sind als Paar da. Keine Kinder lenken ab. Alle sind da, um etwas für sich als Paar zu tun. Gleich viele Männer wie Frauen. Bei den Teilnehmern genauso wie bei uns als Seminarleitung. Das macht es sehr ausgewogen. Sehr spannend. Und oft auch ziemlich ausgelassen und lustig… 😉

Manche Männer sind am Anfang skeptisch (das ist anscheinend auch normal….). Am Ende des Tages hatte sich das bisher IMMER umgedreht… Die Männer waren mehr als überzeugt. Und fanden, dass es sehr praktisches „Handwerkszeug“ gegeben hat und konkrete Erfahrungen. Gerade auch für den Mann. Kein Eso-Gedöhns… ;-))

Und: es lag am Ende immer sehr viel Liebe und Nähe bei den einzelnen Paaren im Raum…

Falls Ihr also Lust habt – oder auch noch Fragen dazu: meldet Euch gerne jederzeit bei uns!

Und noch ein Tipp für Deine Beziehung – bzw. die Auflösung zu „Was ist das für eine Kommunikationsmethode, von der Du oben sprichst?“:

Falls Du nicht zum LiebesBooster kommen kannst oder willst, oder jetzt schon neugierig bist, kann ich Dir auf jeden Fall sehr das Buch zu den Zwiegesprächen empfehlen. Das ist die oben erwähnte und hauptsächliche Kommunikationsmethode, die wir als Paar seit über 13 Jahren nutzen; ich selbst sogar schon seit mehr als 20 Jahren in Beziehungen. Siehe hier: „Die Wahrheit beginnt zu zweit, von Michael Lukas Möller“.
Viel Freude Dir und Euch!
Alles Liebe von ganzem Herzen,
Elke